Mit dem Dinosaurier zum Doktor

Rund 30 Minis standen diese Woche mit ihren Lieblingsstofftieren im Arm im MINIHAUS am Westpark. Die Kinder waren sehr aufgeregt, denn schließlich ging es ins Teddybär-Krankenhaus in der Innenstadt.

Minihaus München im Teddybär-Krankenhaus Und jedes der Kinder wollte schließlich wissen, ob es Bär, Hase oder Dinosaurier gut geht! Nach einem kleinen Marsch zur U-Bahn und einmal umsteigen, haben wir es dann endlich zum in die Kuscheltier-Klinik in der Abtei Sankt Bonifaz geschafft.

Minihaus München im Teddybär-Krankenhaus

Röntgen für Kuscheltiere im Teddybär-Krankenhaus

Nach und nach haben sich die Medizinstudenten als „Ärzte“ um die Lieblingstiere der Minis gekümmert: Sie wurden durch verschiedene Stationen geführt, unter anderem die Untersuchung, das Röntgen und die Apotheke. Dabei durften die Minis ihr Kuscheltier selbst untersuchen und sogar verarzten. Am Ende kamen alle Kuscheltiere, verbunden mit den besten Genesungswünschen der Medizinstudenten, wieder mit ins MINIHAUS.

Minihaus München im Teddybär-Krankenhaus

Die Minis hatten einen riesigen Spaß ihr Kuscheltier zu behandeln und zu lernen, was alles nötig ist, damit man wieder gesund wird.  Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr im Teddybär-Krankenhaus!

Folge und like uns gerne:
Keine Kommentare

Kommetar schreiben

Gefällt Ihnen der Blog? Teilen Sie ihn gerne!